Über uns

 ACHTUNG!

Unser Restaurant hat neue Öffnungszeiten.

 

Unser Haus ist Ihr Haus Wir freuen uns, Sie mit Zeit und Aufmerksamkeit verwöhnen zu dürfen. In unserer rastlosen kurzlebigen Zeit nehmen wir uns die Zeit, Sie im wahrsten Sinne des Wortes zu bekochen. Gönnen Sie sich etwas Besonderes. Bei uns wird alles hausgemacht. Wir verarbeiten für Sie täglich frische und einheimische Rohstoffe. Sie werden daher sicher bei jedem Besuch im Café „Flora“ etwas Neues entdecken.
 
 Personal
 

Kontakt

  • Flora- Restaurant, Café und Salzgrotte
  • Deistraße 9
  • 06543 Arnstein/OTStangerode
  • Tel.: +4934742953885
  • Mail: info@flora-stangerode.de
  • web:www.flora-stangerode.de

Öffnunszeiten Restaurant

Montag: Ruhetag

Di.-So.: ab 11.30 Uhr

Öffnungszeiten Salzgrotte

Montag: Ruhetag

Di.-So.: 11:00 - 21:00 Uhr

Speisen und Getränke

Sehr geehrte Gäste,   wir hoffen, dass die Auswahl unserer Gerichte Ihren Geschmack trifft. Wir arbeiten größtenteils mit regionalen und frischen Produkten. So beziehen wir unser Rindfleisch aus dem Salzatal, unsere Kräuter, Blüten und unseren Honig aus dem Harzer Kräuterstieg in Stangerode, unser Wildfleisch, sowie den Wildschinken aus dem familiären Jagdgebieten und viele andere Produkte, direkt aus der Region von verschieden Anbietern. Für Ihre Ideen, Änderungsvorschläge und Anregungen haben wir stets ein offenes Ohr. Wenn Sie Allergiker oder Vegetarier sind, bitten wir Sie, uns dieses mitzuteilen. Auf Nachfrage reichen wir Ihnen selbstverständlich, eine Karte mit den deklarierten Allergenen. Wir beraten Sie gern individuell.

Salzgrotte

Ohne Salz kein LebenDie Heilwirkung des Salzes wurde schon im alten Ägypten beschrieben. Man hatte festgestellt das dass Salz Wunden austrocknet und auf diese Weise Entzündungen vorbeugt. Im 19. Jahrhundert stellten Arbeiter in polnischen Salzbergwerken fest, dass sie wesentlich seltener an Atemwegen erkrankten als andere Berufsstände. Der Werksarzt eines polnischen Salzbergwerkes, Dr. Feliks Boszkowski, dokumentierte dann 1843 erstmals diese besondere Wirkung. Daraufhin wurden die ersten Kuranlagen vor Ort eingerichtet. In den 1950er Jahren entstanden in einigen osteuropäischen Regionen, zunächst in Salzbergwerken und Salzstollen, erste Therapiezentren für Asthmatiker und Allergiker. Hieraus entwickelte sich die Idee
 
„Salzgrotte“Salzgrotten sind Räume, deren Wände mit Salz verkleidet sind. Sie dienen therapeutischen Zwecken, indem das Mikroklima einer natürlichen Salzhöhle geschaffen wird. Sie wird in Straßenkleidung, jedoch ohne Schuhe betreten. Der Aufenthalt dauert ca. 45 Minuten im Liegestuhl, wobei das Salz über Gradierwerke der Atemluft zugesetzt wird. Die mit Himalaja Salz gesättigte Luft enthält nicht nur Salz und Jod. Diese Luft enthält noch über 80 Mineralien, die der Organismus leicht aufnehmen kann. Somit wirkt ein Aufenthalt in der Salzgrotte bei Erkrankungen der Atemwege, der Haut, bei Allergien, er Verbessert das Allgemeinbefinden, regt den Stoffwechsel an, stärkt das Immunsystem und wirkt entspannend und erholsam. Die Tiefenentspannung in der sehr schadstoffarmen Luft vertieft und verlangsamt die Atmung und löst sowohl seelische als auch körperliche Verspannungen. Sie dient der Regulierung des Basen- Säure- Haushaltes und der Verbesserung der Hautelastizität.
 
Salzgrotte3 Salzgrotte SalzgrotteSEB_5121

Ein kleiner Exkurs in die Vergangenheit

Ende des 19. Jahrhunderts gehörte das Grundstück, auf dem Sie sich jetzt befinden, dem Sattlermeister Teichfischer. Seine 1905 geborene Tochter Erna erbte das Haus mit Scheune und Stallungen. Erna bewirtschaftete den kleinen Hof, gemeinsam mit ihrem Ehemann, Friedrich Deutloff. Nach dem Tod ihres Mannes verkaufte Erna Deutloff das Grundstück an die Gemeinde, da die Ehe kinderlos blieb. Im benachbarten Gebäude befand sich der Kindergarten von Stangerode, einschließlich einer eigenen Gemein-schaftsküche. Die ehemalige Scheune der Familie Deutloff wurde daher im Erdgeschoss als Speiseraum ausgebaut und bis zur Wende genutzt. Da das Wohnhaus nach dem Tod von Erna Deutloff, 1988, leer stand und recht baufällig war, wurde es samt Torbogen abgebrochen. Übrig blieb das nicht unterkellerte Nebengebäude. Hier baute die Gemeinde zwei kleine Wohnungen aus. Mitte der 90iger Jahre erwarb Hubertus Henneberg das Grundstück und richtete im Erdgeschoss ein Waffengeschäft ein. Einige Jahre später verzog Hubertus Henneberg mit seiner Familie, wonach das Haus einige Jahre leer stand. Ende 2011 erwarb Herr Jaroslaw Grubalski aus der Gemeinde Rozental, in den Masuren gelegen, die Immobilie. Er hatte schon seit vielen Jahren sein Herz an unser kleines Harzdörfchen verloren. Durch seine Initiative wurde das Gebäude wieder einer Nutzung zugeführt und trägt seither erheblich zur Attraktivität unseres Ortes bei. Vergangenheit

Kontakt/ Impressum

Kontakt/ Impressum

  • Flora- Restaurant, Café und Salzgrotte
  • Ulrike Obst – Dipl.-Betriebswirtin (FH)
  • Cafe und Salzgrotte Rozental UG (hb)
  • Deistraße 9
  • 06543 Arnstein/OTStangerode
  • Tel.: +4934742953885
  • Mail: info@flora-stangerode.de
  • web:www.flora-stangerode.de
  • Herausgeber: Elmar Obst
  Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für die Inhalte der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Öffnunszeiten Restaurant

Montag: Ruhetag

Di.-So.: ab 11.30 Uhr

Öffnungszeiten Salzgrotte

Montag: Ruhetag

Di.-So.: 11:00 - 21:00 Uhr

Veranstaltungsplan 2016

Fotogalerie

IMG-20150921-WA0001 IMG-20150921-WA0002 IMG-20150921-WA0008 IMG-20150921-WA0009 IMG-20150921-WA0011 IMG-20150921-WA0020k-DSC04279_DxO k-DSC04289_DxO k-DSC04299_DxO k-DSC04305_DxO k-DSC04308_DxO k-DSC04317_DxO k-DSCN6188 k-DSCN6208 k-DSCN6214 k-NIK_5287_DxO (2) k-NIK_5290_DxO (3)
TOP